Kinder brauchen Strafen! Oder?

Ich lade dich zu meinem kostenlosen live Webinar ein: Grundlagen Konfliktleichtigkeit auf Basis der Gewaltfreien Kommunikation

Fehlannahmen: 

Wenn Kinder selbst entscheiden könnten, was sie essen, würden sie nur ungesund essen! 
Das ist die Laissez-Faire Grundhaltung. In der GFK (Gewaltfreie Kommunikation) geht es vielmehr darum mit dem Kind in Verbindung zu sein. Es geht NICHT darum Macht über das Kind auszuüben, sondern das Kind abzuholen, wo es steht, sein Bedürfnis zu verstehen und dann auf eine Art darauf zu reagieren, die dem Wohle BEIDER Parteien dient. 
Mehr dazu im Webinar

Wenn Kinder Extrawürste bekommen, dann wird man zum Sklaven des Kindes!
Diese Grundannahme wird vermutlich von Angst und Misstrauen gespeist. Es geht wie gesagt um den Vorbildcharakter. Wenn ich das Vorlebe, werde ich es auch ernten. Ich liebe es, eine vertrauensvolle Verbindung zu meinen Kindern zu Hause und im pädagogischen Kontext zu pflegen. Das Bedeutet kein hartes Regelwerk, sondern ein situatives abstimmen, welches Bedürfnis hinter dem Anliegen des Kindes steht und was ich gerade für eine Strategie anbieten kann und möchte um zu dessen Erfüllung beizutragen. Was man tun kann, wenn es gerade nicht möglich erscheint, auch dazu mehr im Webinar.

Kennst du noch mehr Fehlannahmen? Schreibe sie in die Kommentare 😉 

Klicke hier, um einen Kommentar hinzuzufügen 0 Kommentare